Möhrentorte mit Haselnüssen

Dieser Nusstorte ist locker, saftig. Die Dekoration der Torte setzt der Kreativität keine Grenzen und beliebig verändert werden.

Gefüllte Aubergine

Zutaten

250 g Möhren
250 g Haselnüsse
50 g Weizen oder Weizenvollkornmehl
5 Eiweiße, 5 Eigelbe
1 Prise Salz
5 EL heißes Wasser
200 g Honig oder 150 g Zucker
1 EL Amaretto Aroma oder etwas Bittermandel Aroma
1 Messerspitze Nelkenpulver falls vorhanden

Für die Form: Backtrennpapier

Zum Verzieren;
Puderzucker,
Marzinpanmöhren oder
200g Rohmarzipan, Lebensmittelfarbe orange und grün oder
einfache Variante gehackte Pistazien

Zubereitung

Möhren waschen, schälen und fein raspeln. Die Haselnüsse reiben. Den Weizen sehr fein mahlen. Den Boden der Springform mit Backtrennpapier auslegen. Den Backofen auf 170 C (Umluft 150 C) vorheizen. Die Eiweiße in eine Schüssel geben und mit dem Salz und dem Wasser mit dem Rührbesen des Rührgerätes 1 - 2 Minuten zu steifem Schnee schlagen. Den Zucker oder den Honig und die Eigelbe nach und nach unterrühren und noch etwa 1 Minute weiterschlagen, bis eine feste, cremige Masse entstanden ist, in der Rührspuren sichtbar bleiben. Aroma und eventuell Nelkenpulver unterrühren. Die Möhren, die Nüsse und das Mehl auf die Schaummasse geben und alles mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.

Die Masse in eine Springform (24-26 cm) füllen, glattstreichen und auf der unteren Schiene im vorgeheizten Backofen in 50 – 55 Minuten mittelbraun backen. Dabei nach etwa 20 Minuten den Kuchen mit Pergamentpapier abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird. Den Kuchen noch etwa 5 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen, dann herausnehmen und in der Form etwa 10 Minuten abkühlen lassen, mit einem scharfen Messer vom Rand lösen und den Springformrand entfernen. Den Kuchen mit der Oberseite vorsichtig auf einem Kuchengitter ablegen, den Boden der Form entfernen und das Backtrennpapier abziehen und auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäuben, mit Marzipanmöhren belegen oder mit den gehackten Pistazien bestreuen.

Tipp: Hauchdünne, kandierte Möhrenscheibchen sind auch hübsch als Dekoration.